Marienthal rüstet zum Knast-Protest

Wir sind in der Zeitung! Heute steht ein Beitrag in der Freien Presse über uns.

Marienthal rüstet zum Knast-Protest

Bürgerinitiative sammelt Unterschriften gegen Bau

Zwickau. In Marienthal formiert sich Widerstand gegen den Bau eines Großgefängnisses auf dem RAW-Gelände. Eine Bürgerinitiative (BI) mit derzeit zwölf Mitgliedern sammelt Unterschriften gegen das Vorhaben. Zum Fackelzauber am Sonnabend werden in fast allen Geschäften Unterschriftenlisten ausliegen, die Bürgerinitiative selbst wird am Hagebaumarkt mit einem Info-Stand vertreten sein. Im sozialen Netzwerk Facebook hat die BI nach nur einem Tag bereits mehr als 200 Befürworter (Likes) gesammelt. Die Resonanz hat die Initiatoren um Sprecher Lutz Reinhold überrascht.

„Es geht uns darum, kritische Fragen zu stellen und Denkanstöße zu geben“, heißt es auf der Internetseite der Initiative. Dort kann man sich auch Unterschriftenlisten herunterladen. Das ehemalige RAW-Gelände scheint trotz seiner schmutzigen Altlasten im Moment Standort-Favorit für das neue sächsisch-thüringische Großgefängnis zu sein. Dem Vernehmen nach wird das Kabinett in Dresden am Dienstag erneut über das Vorhaben beraten und möglicherweise eine Standortentscheidung fällen. Die schien bereits gefallen zu sein, als der Freistaat Anfang des Jahres verkündete, das Gefängnis auf dem Gelände das früheren Plattenwerkes in Pöhlau bauen zu wollen. Es folgten zähe Kaufpreisverhandlungen mit dem Eigentümer. Parallel dazu bot die Stadt das RAW-Gelände für 75.001 Euro an. Zu diesem Preis hatte die Stadt die Fläche von der Bahn gekauft. (mbe)

Link zum Artikel bei der Freien Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.