Thüringen macht Druck in Sachen Großgefängnis

Die Thüringer Landesregierung macht beim geplanten gemeinsamen Großgefängnis mit Sachsen Druck. Thüringens Justizminister Holger Poppenhäger sagte am Montag in Erfurt, Sachsen solle schnellstens zu einer Lösung kommen. Der gemeinsame Gefängnis-Neubau werde dringend und schnell benötigt, weil die Mehrfachbelegung der Zellen in Thüringen besonders hoch sei.

zum Artikel auf mdr.de vom 14.10.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.