Beschäftigung der Häftlinge in einer JVA

Wussten Sie schon, dass die Gefängnisse einen Großteil ihrer Kosten selber tragen müssen? Das heißt, sie müssen Geld verdienen, indem sie selbst produzieren. Der eigene Bedarf wird durch die Häftlinge gedeckt,  die in der Gefängnisküche, Wäscherei, Bäckerei oder der Reinigung arbeiten. Firmen die von außen kommen und für die JVA produzieren, fallen also schon mal weg.

Desweitern besteht für die Häftlinge Arbeitspflicht (§ 41 Abs. 1 StVollzG). Diese Arbeit soll dabei wirtschaftlich ergiebig sein und den Fertigkeiten der Gefangenen entsprechen (§ 37 Abs. 2 StVollzG). Das heißt, das Gefängnis führt eigene produzierende Betriebe; in Zwickau ist das zurzeit eine Drechslerei. In Hohenleuben gibt es u.a. eine Drucker- und  Buchbinderei, außerdem werden im Aluminium-Fenster und -Türen hergestellt. Die Maschinen werden wohl bei einem Umzug nach Zwickau mitkommen und auf den regionalen, schon stark umkämpften Markt zusätzliche Konkurrenz schaffen.

Um die Gefangenen mit Arbeit zu versorgen, werden verschiedenste Montagen und andere Dienstleistungen für Aufraggeber von außen angeboten. Bei einem Stundenlohn von 1,07 bis 1,79 € verführt das schon stark, statt ein richtiges Gewerbe mit solchen Leistungen zu beauftragen, alles im Gefängnis fertigen zu lassen. Solche Aufträge werden in der Region gesucht werden, und können so reguläre Arbeitsplätze gefährden.

Wir haben zu dem Thema einen Beitrag auf impulse.de gefunden:
Gefängnisse als verlängerte Werkbank

Steht keine Arbeit zur Verfügung oder sind sie davon freigestellt (in U-Haft ist man nicht zur Arbeit verpflichtet) werden die Häftlinge u.a. mit Bildungsmaßnahmen und Kreativkursen beschäftigt (§ 37 Abs. 1 StVollzG und § 37 Abs. 3 StVollzG).  Dabei können die Gefangenen (auch Geeignete aus dem geschlossenen Vollzug) durch Vollzugslockerungen an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen  außerhalb der Gefängnismauern teilnehmen.

weitere Infos:
unsere Übersicht über die zusammenzulegenden JVAs

Sachsen und Thüringen-Links zu JVA-Produkten:
Sachsens JVA-Shop: Gitterladen.de
Übersicht über die Produkte und Dienstleistungen in Sachsen
Übersicht über die Leistungen Thüringens

Organigramm Beschäftigungsmöglichkeiten in einer JVA weitere Infos auf Justiz in Sachsen woher auch dieses Schema stammt.
Link zu den von den Javas angebotenen Bildungsmaßnahmen in Sachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.